Sitzung am 14.01.2013

Die Verhüllungsaktion

 

Sie wird in unserer Pfarre mit violettem Stoff anstatt des von der Diözese vorgeschlagenen gelben Stoffes durchgeführt. Violett ist die Farbe der Fastenzeit und so soll es auch bleiben. Die Wegkreuze mit gelbem Stoff zu überhüllen, würde zur Symbolverwirrung beitragen. Wir bleiben bei der Farbe Violett und werden erneut alle Kreuze, die sich in der Kirche befinden, mit violetten Tüchern schon am Aschermittwoch verhüllen.

Über die Religionslehrerin sollen Kinder animiert werden, den Korpus von Wegkreuzen mit violettem Stoff zu verhüllen. Bitte benötigten Stoff im Pfarrhof bestellen! Aschermittwoch-verhüllen, Karfreitag-enthüllen; Evt. wird eine Siegesfahne für den Ostersonntag im Religionsunterricht gestaltet.

 

Verkündigungsdienst

 

Als Herr Pfarrer 60 war, träumte er: „Zu meinem 70 Geburtstag habe ich drei Träume: Erstens: Dass bis dahin einer aus unsrer Pfarre Priester wird. Zweitens: Dass ich mit 70 noch einmal eine Wallfahrt mit dem Rad nach Assisi machen kann. Drittens: Dass ich ab meinem 70. Geburtstag nur alle 14 Tage predigen werde. An den anderen Sonntagen mögen Laien den Verkündigungsdienst versehen. Die beiden ersten Wünsche gingen in Erfüllung. Und der dritte? Da sind wir an der Arbeit.

Mit 70 Jahren nur alle 14 Tage predigen zu müssen! Es geht um die Vielfalt! Auch Laien haben den Heiligen Geist. Wortgottesdienstgestaltung übernehmen:  Allmer Anton, Burndorfer Reinhard, Hofer Alexandra, Knöbl Maria, Kogler Martina, Ringhofer Annemarie, Zinggl Gertraud, Zingl Johann, KFB am Elisabethsonntag und evt. am Familienfasttag, Familienrunde: Kogler Christa, Schöpfungsverantwortung: Zehrfuchs Christoph am Sonntag der Sonne und am autofreien Sonntag;

Dank an Maria Knöbl für ihr Denken und Tun von Pfarrer Wolfgang Fank!

Bitte an alle: „Neue“ Ministranten und Lichterträger animieren!

 

     

  dechantskirchen@graz-seckau.at