Sitzung am 28.09.2015

 

Berichte

 

KFB

Roswitha Oswald berichtet:

·        Brot für die Agape beim Erntedankfest wird organisiert und verteilt.

·        Mitgestaltung der hl. Messe am Elisabethsonntag

·        Beckenbodentraining: Information und Kurs werden bei Bedarf angeboten

19.11.: Adventkranzbinden

22.11.: Adventkranzverkauf

8.12.: Adventfeier

 

Ehe und Familie

20.9.: Gestaltung vom Ehejubiläumsonntag – Kräutersalz wurde als Geschenk ausgeteilt.

Altenpastoral

·    Altenheim- und Krankenbesuche durch Verena Kerschenbauer und Erna Schermann

·    Seniorenwanderung nach Stögersbach und Jause bei Fam. Pichlbauer

·    24.10.: Seniorennachmittag im Pfarrhof, immer gut besucht.

 

EMAS:

·   2.10.: Sitzung: Was hat sich seit der letzten Sitzung getan? Wer lässt sich zum „Internen Auditor“ ausbilden? Vorhaben, Aktivitäten in nächster Zeit.

·   UMB Maria Knöbl und Josef Klampfl waren beim „Green-Rooster Symposium“ in Mailand.

 Bis 31.10. findet die Weltausstellung statt. Generalthema der EXPO 2015 ist: „Feeding the planet. Energy for life“. Die Veranstaltung versteht sich als Signal für Menschen, Organisationen und Nationen, über Grenzen hinweg an den globalen Herausforderungen der Zukunft zu arbeiten und Lösungsansätze zu bieten.

Wir waren von der Organisation „EMAS“ unterwegs – als Vertreter der österr. EMAS- Pfarren. Thema: „Churches for planet“. Vertreten waren auch Brasilien, USA, Weißrußland, Norwegen, Rumänien, Schweiz, Deutschland, Frankreich und Italien. Maria Knöbl hielt eine PowerPoint-Präsentation über unsere ÖKÖ-Arbeit. 17 Plakate wurden präsentiert, Zitate von Päpsten, ÖKÖ-Folder, für jedes Land einen Zeigga und Schriften, warum wir das machen. Und ein jedes Land bekam einen Kugelschreiber von der sonnigen Pfarre Dechantskirchen. Die Teilnehmer waren erstaunt und begeistert von unseren Aktivitäten.

 

Schöpfungsverantwortung:

·        19.8.: Frau Ing. Stenglein vom Klimabündnis war da: Evaluierung der Klimabündnisziele mit Maria Knöbl. Sie war überrascht über die vielfältigen Tätigkeiten in der Pfarre.

 

·  26.8.: Redakteurin von der Zeitschrift „FALTER“ war da: Es folgte ein sehr sympathischer, nicht ganz fehlerfreier, seitenlanger Bericht über die ÖKO – Tätigkeit der Pfarre im FALTER. Herr Pfarrer fragte die Redakteurin, warum sie gerade auf die Pfarre Dechantskirchen gekommen ist. Sie sagte: „Mein Chef, Herr Turnherr, hat gemeint, nachdem der Papst die Umweltenzyklika herausgegeben hat, soll ich nachschauen, was die Kirchen in Österreich bereits getan haben. Da bin via Internet auf die Pfarre Dechantskirchen gekommen.“

 

·        26. -27.8.: wurde die Heizungsoptimierung an unserer Heizung durchgeführt.

  

Am 08.09. : Präsentation der Pfarre bei der ReligionslehrerInnen- Fortbildung in Graz  durch Hrn. Pfarrer und von der Schule durch Maria Knöbl. Auch sie waren begeistert.


Am 13.09. war „Autofreier Sonntag“. Da wir „Artenvielfalt“ heuer zum Thema haben, haben wir es für passend gefunden, die Pachakuti aus Peru für die Gestaltung des Gottesdienstes einzuladen. Der Leiter der Gruppe sprach über die indianische Kultur Lateinamerikas und wie sehr sie die Erde zur Mutter haben und mit ihr behutsam und ehrfürchtig umgehen.
 

14.09.: Herr Pfarrer hielt einen Vortrag im Dekanat Kirchberg/Wechsel über unsere ÖKÖ-Arbeit.

 

Die Pfarre und der ÖKO-Kindergarten haben beim Diözesanen Umweltpreis angesucht. Die Pfarre Dechantskirchen ist in der Kategorie „Regionen“ beim österr. Klimaschutzpreis unter die ersten vier nominiert worden. Am 29.9. wird der ORF in der Pfarre, im Kindergarten und in der Volkschule aufnehmen.

25.09.: Maria Knöbl war beim Umweltpfarrgemeinderatstreffen der Diözese in Graz/Andritz. Thema: Erfahrungsaustausch und Umweltenzyklika „Laudato si“.

 

·        4.10.: Am Tag des hl. Franz von Assisi feiern wir einen Schöpfungsgottesdienst mit Tiersegnung im Kirchhof.

   

 

·        8.9. und 10.11.: EM-Stammtisch

 

 E-Mobilitätsprogramm der Pfarre: Pfarrangestellte  bekommen € 100,--, wenn sie ein E-Fahrrad kaufen, € 500,--, wenn sie ein E-Auto kaufen.

 

·  10.11.: Vortrag von Fr. Dr. Helga Kromp-Kolb in der NMS Friedberg.

 

   Beim Pfarrfest hat sich die „Müllinsel“ trotz starkem Regen wieder sehr bewährt.

         

 

Fair Trade – Clean Clothes

2 Märkte,

30.9.: FT-Sitzung: “Akte Alu, 2. Teil.”; OIKO-Kredit; Urgent-Actions.

 

Liturgie

„Jahr der Barmherzigkeit“

Es wurde durch den Papst Franziskus ausgerufen. Herr Pfarrer wird die Broschüre von den „Sieben Sonnenstrahlen“ überarbeiten und daraus die „Zehn Werke der Barmherzigkeit“ gestalten. Dieses Heftchen werden die PfarrgemeinderätInnen zu Weihnachten nach den Gottesdiensten austeilen.

 

Pfarrfest 

·        Hr. Pfarrer und Helene Perthold danken allen HelferInnen beim Pfarrfest.

·        Das Nachmittagsprogramm ist sehr gut angekommen.

·        Das Fest der Jugend am Samstag zuvor ist für 2016 nicht mehr geplant.

 

Datenschutzerklärung  

Ein Gremium in Wien kontrolliert die Pfarren bzw. die Diözesen.

Es muss in den Pfarren aufliegen, dass die Gesetze des Datenschutzes eingehalten werden –Datenschutzerklärung. Sollte vom PGR und Wirtschaftsrat unterschrieben werden.

Auf jedem Pfarrblatt muss die DVR-Nummer sein.

 
 

Fragebogen des Regioteams über Migration

·        Fragebogen wurde ausgeteilt und gemeinsam ausgefüllt. Maria Knöbl dankt für die Ausarbeitung.

·  10.10., 8:00 Uhr:  Frauenfrühstück im Gh. Schwammer, Thema: Aufeinander zugehen

·  Wanderausstellung zum Thema: Migration

 

Allfälliges

·        --  Einteilung vom Pfarrcafe:  November: Kirchenchor; Dezember: Jungschar; Jänner: CSI; Februar: Altenpastoral; März: Tischmütter; April: Ehe und Familie; Mai:  Agape am Sonntag der Sonne

·  --  Statt Mützchen stricken: Socken und Hauben stricken
 

 

Pfarrer Wolfgang berichtet kurz von der Pfarrerwoche:

·  --  Kirche der Menschlichkeit und Mystik (Des Pfarrers Formulierung: Früher: MM: Macht und Moral, jetzt eher MM: Menschlichkeit und Mystik)

·  --  Gemeinschaft aller, die überzeugt christlich leben

·  --  Wer den Heiland braucht, ist bei der Kommunion willkommen.

     

   

20. und letzte Stern-Rad-Wallfahrt nach Maria Fieberbründl.

Eine gute Tradition geht zu Ende: Die Sternradwallfahrt nach Maria Fieberbründl. Als sie begann, bekam Herr Pfarrer Aushilfe, sodass er selbst mit dem Rad mitfahren konnte. Das ist schon lange vorbei. Seither hielt Herr Pfarrer die beiden hl. Messen in der Pfarre und dann fuhr er mit Vollgas mit dem Auto nach Maria Fieberbründl, um dort die hl. Messe zu feiern.

Nun ist es dem Pfarrer Wolfgang doch zu viel geworden. Leider! Alles Schöne hat auch einmal ein Ende. Ein Dank an unsere Singgruppe Justament, die 20 Mal unentgeltlich die Wallfahrermesse gestaltete.
 

   


 

Die nächste PGR-Sitzung findet am 23.11.2015, 19:00 Uhr statt.

Die Besinnung wird von Helene Perthold gestaltet, die Jause von Maria Knöbl spendiert.

Die geschäftsführende Vorsitzende Helene Perthold bedankt sich bei allen Anwesenden.

Das war ein Auszug aus dem Protokoll von Martha Grimm.

     

  dechantskirchen@graz-seckau.at