2016


Mehr als Fasching!

Lena, Tochter von Christian und Katharina Thier, fühlt sich wohl im Blumenkübel zwischen Mutterwärme und Tulpen, freut sich, auf dieser schönen Welt zu sein. Zuerst musste sie geboren werden.

Dann kam die Taufe, um hineingeboren zu werden in eine positive, blühende Glaubenswelt, zwischen Gotteswärme und schöner Erde. Und dann wird einmal das Sterben kommen, das wie eine Geburt sein wird in die himmlische Welt. Das alles feiern wir zu Ostern.

 

 

Ein Dank dem Kirchenchor!

Ca. 40 Mal proben, ca. 30 Mal singen bei den Begräbnissen, ca. 10 Mal Gestaltung von Feierlichkeiten, besonders Weihnachten und Ostern.

 

 

Beispielhaft - mit Seltenheitswert

 

 

     

 

 

Eine große Auszeichnung

Die Pfarre erhielt heuer in der Kategorie „Kampagne“ bei der Verleihung des Energy Globe Styria Award 2016 den ersten Preis vor der Stadt Hartberg. Begründung: Die Öko-Initiativen der Pfarre haben einen großen Teil der Bevölkerung erreicht. Überreicht wurde der Preis von Landesrat Johann Seitinger.

 

 

Treff der 24-Stunden Pflegerinnen

 

Die einstige Scheu wurde abgelegt. Es wurde sogar getanzt.

 

 

     

 

Die Feier der Erstkommunion

 

 Jedes Jahr ein Fest, gut vorbereitet von Alexandra Hofer und Maria Knöbl.


 

 

Die Chorherren von Vorau

 

 

Stehend von links: Lorenz Poller, Bernhard Mayrhofer, Christoph Grabner, Patrick Schützenhofer, Johannes Pichlbauer, Sighard Schreiner, Matthias Schantl, Franz Rechberger, Wolfgang Fank

Sitzend von links: Ottokar Gremsl, Lukas Zingl, Gerhard Rechberger, Rupert Kroisleitner, Peter Riegler

 

Das Sensenfest

 

Das zweite Sensenfest in der Geschichte der Pfarre mit den PfarrgemeinderätInnen und den GemeinderätInnen.

 

Das Pfarrfest

 

Freude bei der Arbeit und Freude bei der Feier.
 


 

 

Pfarrkindergarten neu

Eine dritte Gruppe wurde eingerichtet. Dankenswerter Weise hat die Schule dafür einen Raum und eine Spielwiese dafür hergegeben.

Eine Novität in unserer Diözese: Waltraud Schwammer, derzeit Bürgermeisterin, hat das Gesamtmanagement des Pfarrkindergartens übernommen.

Im Bild: Renate Höller, Waltraud Schwammer und Manuela Höller.

 

 

Die Familienrunde

Im Jahr sind es vier Aktionen, zum Teil mit schönen, aber arbeitsreichen Vorbereitungen. So z. B. die Vorbereitung und Durchführung des Ehejubiläumssonntags. Die Jubelpaare erhielten ein mit Zirbenspänen gefülltes Pölsterchen.

 

 

     

 

Toll! Erntekrone und neue Jugendsinggruppe unter Magdalena Zinggl

 

 

     

 

Alle Jahre wieder!


Diözesaner Umweltpreis

 

Adventkranzbinden der KFB

 

 

Annemarie Ringhofer beim Sonntag der Weltmission

 

Rosemarie Pichler übergibt  Anton Allmer die CSI-Gruppe

 

   

 

     

  dechantskirchen@graz-seckau.at